Evangelische Kirchengemeinde Schüren in Dortmund
Gemeindefuball …

Benefizspiel gegen die Afrika-Auswahl endet  2:2

              

Am 23. Juni 2017 spielten die Gemeindekicker gegen eine Afrika-Auswahl. Der gesamte Erlös der Veranstaltung war für die Hungerhilfe gegen die Hungersnot in Ostafrika vorgesehen. Statt eines Eintrittsgeldes war um eine Spende gebeten worden. Vor ca. 100 Zuschauern war um 18 Uhr Anstoß  auf dem Platz des BSV Schüren.

Die Gemeindefußballer spielten im traditionellen Schwarz/Weiß, während die Afrikaner mangels Trikots in einem bunten Mix spielten. Das Durchschnittsalter der Gemeindekicker war durch das MItspielen einiger "Alter Herren" jenseits der 45 deutlich höher als das der jungen Afrikaner. Trotz einer läuferischen Überlegenheit der Bunten kontrollierten die Weißen in den ersten 15 Minuten deutlich das Spiel und gingen verdient in Führung. Nach einem geschickten Doppelpass war Leif Ströher im  Strafraum gefoult worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Leif sicher zur 1:0 Führung. Danach kamen die Afrikaner besser ins Spiel, gewannen Laufduelle und kamen häufiger vor das Tor. Sie hatten zuvor noch nie zusammen trainiert oder gespielt. Der vermeintliche Ausgleich wurde ihnen allerdings zunächst wegen einer deutlichen Abseitsstellung versagt. Kurze Zeit später kamen die Afrikaner dann zum Ausgleich, da ein Schuss vom weißen Verteidiger unhaltbar für den evangelischen Torhüter abgefälscht wurde. Beide Mannschaften wurden von ihren Fangruppen während des Spiels lautstark unterstützt. Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeit.

      

Nach dem Wechsel bestimmten die Afrikaner das Spiel. Einige Male mussten sich die weißen Verteidiger in die Schussversuche der Bunten werfen. Nach einer Ecke gingen die Afrikaner dann verdient in Führung. In der Schlussphase warfen die "Evangelen" alles nochmal nach vorne und kamen in der Schlussminute dann doch noch durch Justin Sattler zum letztendlich verdienten Ausgleich.

Nach dem Spiel fand dann die 3. Halbzeit am Gemeindehaus statt. Für die ca. 120 Anwesenden gab es hier Würstchen vom Grill und kalte Getränke. Die Erlöse hieraus waren auch für den guten Zweck vorgesehen. Ab 20 Uhr spielte dann die afrikanische Band auf. Es gab ca. 2 Stunden tolle Livemusik, die das Publikum begeisterte und zum Mitsingen, Mitschunkeln und Mittanzen animierte. Es war eine super Stimmung und eine insgesamt tolle Veranstaltung ging um 22 Uhr zu Ende.



Vielen Dank an unsere afrikanischen Gäste, die Band, allen Spendern und Helfern.

Frank Burghardt                                                                 Fotos: David Rübbe + Valens Karangwa





Gemeindefußball ...

Lockerer Kick für Jung und Alt. Einfach aus Freude am Spiel. Ob schwarz-gelb oder königsblau - hier sind wir EIN Team! Herzliche Einladung an alle Fußballbegeisterten.

Termine nach Absprache. Wir spielen meistens samstags um 16.00 Uhr  in der Halle der Friedrich-Ebert-Grundschule in Schüren.

Ansprechpartner:

E-Mail: 
Frank Burghardt

oder per Telefon (0231) 45 27 12


Gemeindefußballer verlieren Benefizspiel deutlich mit 0:5

Das hatten sich die Gemeindefußballer etwas anders vorgestellt. Am 24. Juni gab es beim Benefizspiel gegen die Betriebsfußballer der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen ein klare Niederlage.



Nach den Wetterturbulenzen der letzten Tage hatte der Herrgott doch ein Einsehen und machte extra für unser Spiel und die anschließende "3. Halbzeit" eine Pause von Gewitter und Regen. Ca. 75 Zuschauer fanden den Weg auf den Fußballplatz des BSV Schüren, um sich das Benefizfußballspiel anzusehen. Statt eines Eintrittsgeldes wurden Spenden für das Projekt "Ambulanzboot" unserer Partnergemeinde Bolenge im Kongo gesammelt.

Von Beginn an bestimmten die in Weiß spielenden Betriebssportler der Kirchlichen  Zusatzversorgungskasse das Spiel. Es war deutlich zu sehen, dass die Betriebssportler öfter zusammen spielen. Laufwege und Spielverständnis stimmten einfach besser als bei den - diesmal in ungewohntem Grün spielenden - Gemeindekickern. Bereits in der 5. Minute fiel das erste Tor für die Weißen. Die Schürener bemühten sich, dagegen zu halten, hatten aber in vielen Szenen das Nachsehen. Das 0:2 und 0:3 waren die Folge, und bereits in der 20. Minute war das Spiel vorentschieden. Zur Halbzeit war die Führung der Zusatzversorgungskasse mit vier Toren schon recht deutlich. Bitter für die Schürener, dass ausgerechnet Daniel Sommer, der statt bei den Gemeindekickern diesmal für seinen Arbeitgeber der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse spielte, 2 Tore erzielt hatte. 


 


Nach der Halbzeit war das Ziel der Gemeindefußballer nur auf Schadensbegrenzung ausgerichtet. Die Mannschaft spielte stabiler und ließ nicht mehr so viele Chancen zu. Zudem gelang es ihnen auch hin und wieder, Entlastungsangriffe zu starten. In zwei sehr guten Gelegenheiten lag sogar ein Anschlusstreffer in der Luft. Nach einer sehr ordentlichen 2. Halbzeit fiel dann der Sieg in einem sehr fairen Spiel 5:0 zugunsten der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse aus.

Nach dem Spiel ging es dann zum Gemeindezentrum an der Schürener Straße, wo beide Mannschaften mit den "Fans" bei Würstchen vom Grill und gekühlten Getränken eine ausführliche Nachlese hielten. Die ca. 100 Leute konnten wegen der "Unwetterpause" sogar daußen vorm Gemeindehaus sitzen und in entspannter und fröhlicher Stimmung den Abend genießen. In einer spontanen Aktion wurde dann noch der Spielball für den guten Zweck versteigert. Dies erbrachte  nochmal € 35,-- . Da auch der Überschuss von Würstchen und Getränken in die Spenden floss, war der eigentliche Gewinner der Veranstaltung das Projekt Ambulanzboot unserer Partnergemeinde Bolenge im Kongo, denn es kamen insgesamt € 632,19 zusammen.

Einen herzlichen Dank an alle Spender und Helfer sowie an die Fußballer der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen.

Frank Burghardt                                                 Fotos: Timo Externbrink

Gemeindekicker schlagen Ü32 des BSV Schüren mit 5:3


Im Vorfeld des geplanten Benefizfußballspiels hatten die Gemeindefußballer kurzfristig noch ein Trainingsspiel gegen die "Alten Herren" des BSV Schüren vereinbart. Am Mittwoch, den 22.Juni, spielten um 19 Uhr unsere Kicker gegen die Ü32 des BSV. Bei hochsommerlichen, schwülen Temperaturen wurde das Spiel zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Die eingespielte Ü32 übernahm gleich zu Anfang erstmal die Spielkontrolle gegen die unsortierten, wie immer in Weiß spielenden, Kirchenkicker. Bereits in der zweiten Minuten geriet unsere Mannschaft schon in Rückstand. Doch nach einigen Minuten fanden die Weißen nun immer besser ins Spiel. Es entstand ein sehr ansehnliches Spiel, in dem die Gemeindefußballer das Spiel dann nach Belieben kontrollierten und zur Halbzeit auch verdient 3:1 führten. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der "Alten Herren" immer mehr nach und die Überlegenheit unserer Mannschaft wurde immer größer. Nur Dank einiger sehr fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen viel der Sieg unserer Kicker "nur" 5:3 aus. Egal, das Spiel hatte viel Spaß gemacht und alle Spieler blieben unverletzt.

Frank Burghardt




Fest der kulturellen + sportlichen Begegnung am 27. Juni 2015

Gemeindekicker verlieren gegen eine Afrika-Auswahl 1:2


 

Am 27. Juni fand auf dem Sportplatz des BSV Schüren das Fest der kulturellen und sportlichen Begegnung statt. Das Motto lautete Schüren trifft Afrika.

Neben der Evangelischen Gemeinde Schüren als Veranstalter, beteiligten sich Africa Positive, Faire Kita, Werkstatt Ökumene Eine Welt, Bolengekreis, Afrikanische Band sowie eine Gruppe ruandischer Studenten aus Kaiserslautern.
Es wurde ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Trommelmusik und Kinderprogramm geboten. Zusätzlich konnten sich die Besucher an Ständen über die Arbeit der einzelnen Gruppen informieren. Die Werkstatt Ökumene Eine Welt verkaufte an ihrem Stand fair gehandelte Produkte, Afrika Positive bot leckeres afrikanisches Essen an.
Nach einem Platzregen eröffnete Pfarrer Valens Karangwa um 14.15 Uhr das Fest. Er begrüßte die Vertreterin der Stadt Dortmund, Frau Zoerner, die Besucher u.a. aus Kamerun, Kongo, Burundi,  Ruanda und natürlich die Schürener. Hierauf folgten die Begrüßungsworte von Frau Zoerner, die u.a. auf die kulturelle Vielfalt von 180 Nationen in Dortmund einging. Anschließend stellten die einzelnen Gruppen kurz sich und ihre Arbeit vor. Abwechselnd gab es Trommelmusik und Musik der Afrikanischen Band, sowie traditionellen afrikanischen Tanz. Bei den ca. 120 Besuchern herrschte sehr gute Stimmung, zumal das Wetter immer besser wurde. Die Stände waren gut besucht und viele stärkten sich mit afrikanischem Essen. Für die Kinder gab es von Faire Kita ein Kinderprogramm.

Um 16 Uhr spielte dann als Höhepunkt eine Afrikaauswahl aus Kaiserslautern gegen unsere Gemeindekicker.  

  



Die spielstarken Afrikaner beherrschten zunächst das Spiel, da die Schürener sehr ängstlich zu Werke gingen. Aber im Laufe des Spiels steigerten sich die in Weiß spielenden Schürener. Bei einem Spiel dann auf Augenhöhe gingen die Schürener nach einer guten Kombination durch Nils Burghardt 1:0 in Führung, obwohl die in Blau spielenden Afrikaner ein Chancenplus hatten. Kurz vor der Halbzeit fiel dann auch der 1:1 Ausgleich, da dem Schürener Torwart unglücklich ein Ball durch die Hände glitt.

In der Halbzeitpause spielte dann noch einmal die Afrikanische Band.

Auch in der 2. Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Die Entscheidung brachte ein toll gespielter Konter der Blauen, den sie unhaltbar abschlossen. Die 2:1 Führung brachten die Gäste aus Kaiserslautern geschickt über die Zeit und gewannen letztendlich auch verdient das Spiel.
Im Anschluss überreichte Pastor Lessing mit Judith Kittler den Gästen jeweils ein kleines Gastgeschenk und es wurden noch ein paar Fotos gemacht.



Es war eine tolle Veranstaltung des multikulturellen Miteinander. Schürener trafen nicht nur Afrika, sondern lernten auch viel über die afrikanische Kultur.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Frank Burghardt





Fußballgottesdienst am 8. Mai 2015





Am 8. Mai 2015 fand im Gemeindezentrum ein etwas anderer Gottesdienst statt.
Pfarrer Valens Karangwa und die Gemeindefußballer hatten in einem Fußballgottesdienst
unter dem Motto "Wo lassen sich Gemeinsamkeiten von Religion
und Fußball erkennen?"
Antworten gegeben. In dem gut besuchten Gottesdienst  um 18 Uhr berichtete
Pfarrer Karangwa
u.a. mit einem Bildervortrag über die enge Verbindung von Fußball
und Gemeindearbeit in Ruanda. Unter den Überschriften "Eine Mannschaft braucht
einen guten Trainer", "Fairplay" "Regelmäßiges Training ist wichtig" und
"Immer am Ball bleiben" wurde der Bogen von Fußball zu Religion gespannt
und es wurde sogar vor dem Altar Fußball gespielt.

Natürlich durfte bei unserer gesangesfreudigen Gemeinde auch ein Kanon nicht fehlen.
Stimmgewaltig wurde mehrstimmig minutenlang das Lied "Laßt uns miteinander"
gesungen.

Für die musikalische Gestaltung hatte Pfarrer Karangwa eine afrikanische Band mit Chor gewinnen können.



Mit ihren diversen französischen bzw. englischen Liedern erhielt der Gottesdienst ein internationales Flair. Von der tollen Musik animiert, wurden die Lieder von der Gemeinde stehend mit rhythmischem Klatschen unterstützt.

Es war ein bewegter aber auch bewegender Gottesdienst.



Benefizfußballspiel am 14. Juni 2014


Gemeindekicker gewinnen sensationell 2:1 gegen den BVB


Ein Fußballmärchen in unserer Schürener Gemeinde. Im Rahmen des Jubiläumsjahres 100  Jahre Kirchengemeinde Schüren war es den Fußballern der Gemeinde gelungen, die Ü32 des BVB als namhaften Gegner für ein Benefizspiel zu gewinnen. Alle Erlöse des Events, so wurde es mit dem BVB vereinbart, waren für das Projekt Ambulanzboot unseres Partnerkirchenkreises Bolenge vorgesehen. Während des Spieles wurde ein „symbolisches“ Eintrittsgeld in Form einer freiwilligen Spende eingesammelt. Vor der tollen Kulisse von ca. 250 Zuschauern gewannen unsere Fußballer überraschend aber verdient mit 2:1 gegen den BVB. Es war das letzte Spiel auf dem Ascheplatz in Schüren, der nun zu einem Kunstrasenplatz umgebaut wird, und es war ein denkwürdiges Spiel.

Unsere Mannschaft wurde kurzfristig noch durch Eliki Bonanga, dem Kirchenpräsidenten der Jüngerkirche im Kongo, verstärkt. Nach den Fotos für die Presse wurde das Spiel pünktlich um 16.00 Uhr durch den Schiedsrichter Klaus-Peter Hiddemann angepfiffen. Sofort übernahm der BVB erwartungsgemäß die Kontrolle des Spiels. Teils mit (zu) großem Respekt gegenüber dem Gegner überließ unsere Mannschaft zunächst das Geschehen dem BVB. So kamen die Schwarzgelben zu einigen Chancen, aber unsere Verteidigung stand gut. Nach einiger Zeit fanden die in Weiß spielenden Gemeindekicker immer besser ins Spiel. Dennoch mussten wir das 1:0 des BVB hinnehmen. Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern, die jede gelungene Aktion der Evangelen bejubelten, wurde unsere Mannschaft immer mutiger und kam häufiger in die Nähe des BVB-Tores.


( Fotos von Timo Externbrink)

Die Folge war dann auch der verdiente Ausgleich durch Justin Sattler zum 1:1.  Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeitpause. Zu Beginn der 2. Halbzeit drängte noch mal der BVB auf ein Tor, doch unsere Mannschaft konnte das Ergebnis geschickt verteidigen. Im weiteren Verlauf drehte sich dann die Partie. Unsere Mannschaft übernahm immer mehr die Kontrolle des Spiels, sehr zum Missmut des BVB, welcher dann körperbetonter zur Sache ging. Unsere Kicker ließen sich nicht beeindrucken und kamen völlig verdient zur 2:1 Führung durch Pfarrer Valens Karangwa. Kurz danach, eigentlich schon auf dem Weg zum 3:1, wurde unser Stürmer Jan Philip Schulze böse, wenn auch nicht absichtlich, vom BVB-Torhüter gefoult. Glücklicherweise blieb es nur bei ein paar Schrammen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überstanden die Weißen die letzten Minuten, bis der sensationelle Sieg perfekt war. Völlig zu Recht ließen sich die Gemeindekicker von den Zuschauern bejubeln.



Nach dem Spiel ging es dann zum Gemeindezentrum. Hier hatte der Helferkreis bereits angegrillt, es gab Würstchen vom Grill, Salat und natürlich gekühlte Getränke. Auch die sogenannte 3. Halbzeit war sehr gut besucht, denn ca. 150 Gemeindeglieder ließen es sich nicht nehmen, bei tollem Wetter vor dem Gemeindezentrum zu feiern. Ein weiterer Höhepunkt war die amerikanische Versteigerung eines vom BVB gestifteten Original CL-Trikots,  welche allein schon € 229,-- erbrachte. Insgesamt kamen durch das symbolische Eintrittsgeld, der Versteigerung des Trikots und durch den Verkauf der Getränke und Würstchen € 1.029,86 für das Projekt Ambulanzboot in Bolenge/Kongo zusammen.
Es war eine rundum tolle Veranstaltung, und ich möchte mich ausdrücklich bei allen Helfern und Spendern bedanken.

Weitere Fotos von Timo Externbrink werden kurzfristig in der Gallerie unter Fotos eingestellt.


Frank Burghardt


 

 

Login … (Anmeldung)
Für den Zugriff auf Gemeindeinterne Inhalte (Fotos, Videos und Dateien) oder Ihren Daten-Bereich geben Sie hier bitte Ihren Anmelde-Namen ein: